Wie lange dauert Muskelaufbau beim Pferd?

Bei systematischem Training und richtiger Fütterung dauert der Muskelaufbau beim Pferd ca. 8 Wochen . Wenn sich nach drei Monaten kein sichtbarer Muskelaufbau zeigt, musst du die Fütterung und dein Training jedenfalls überdenken.

Unabhängig davon, gibt es natürlich immer individuelle Besonderheiten. Dadurch dauert der Muskelaufbau beim Pferd immer unterschiedlich lange.

Die 9 Hindernisse - Deshalb dauert der Muskelaufbau beim Pferd länger

Warum hat mein Perd zu wenig Muskeln?  Dein(em) Pferd...

war krank: 


Nach einer allgemeinen Krankheit (Infekt oder dergleichen.) muss zuerst der Kreislauf deines Pferdes wieder in die Gänge kommen bzw. sich normalisieren. Hierfür solltest du je nach schwere und Dauer der Krankheit ein bis drei Monate einplanen. Erst danach kannst du mit einem speziellen Muskelaufbauprogramm beginnen. Dadurch dauert der Muskelaufbau beim Pferd ungefähr 3 bis 6 Monate länger.

war verletzt:


Wenn das Pferd eine Verletzung am Bewegungsapparat hat, gewöhnt es sich eine Schonhaltung an. Für das Erlernen des neuen Bewegungsmusters muss daher doppelt so viel Zeit eingerechnet werden, wie das Pferd in der Schonhaltung verbracht hat. Erst danach macht ein Muskelaufbautraining Sinn. Somit dauert der Muskelaufbau beim Pferd  je nach schwere der Schonhaltung 3 bis 6 Monate länger.

ist zu jung:


Junge Pferde im Alter von drei bis fünf Jahren haben zu Beginn des Reitens allgemein etwas weniger Muskulatur. Dementsprechend braucht es oftmals zwei bis drei Jahre, bis sich bei einem jungen Pferd und einem wirklich vielseitigen Training eine gute und stabile  Grundmuskulatur entwickelt. Aus diesem Grund dauert der Muskelaufbau beim Pferd hier um einige Jahre länger.

fehlt allgemein Grundmuskulatur:


Manche Pferde haben, obwohl geritten, nie eine gute Grundmuskulatur aufgebaut. In diesem Fall ist das Training meistens sehr schwierig und von Rückschlägen aller Art begleitet. Auch hier braucht es bei systematischem Training und Fütterung und je nach Alter des Pferdes ebenfalls mindestens 2 - 3 Jahre um dem Pferd nachträglich eine gute Muskulatur anzutrainieren.

Was ist die Ausgangslage meines Pferdes? Mein Pferd ist...

zu dick:


Wenn dein Pferd einen BCS von über 6 hat, muss es zunächst seine überzähligen Kilogramm loswerden. Muskelaufbau zusammen mit einer Gewichtsabnahme ist in der Regel nur schwer möglich. Ebenso ist für den Muskelaufbau ein vermehrtes Vorwärts des Pferdes erforderlich, was die Beine des Pferdes durch das Übergewicht zusätzlich belastet. In diesem Fall ist zunächst ein Abspeckprogramm mit niedriger Geschwindigkeit und langer Belastungdauer angesagt. Dieses Ausdauertraining wirkt allderings nicht primär muskelaufbauend.

Durch das vorerst notwenige Abspeckprogramm dauert der Muskelaufbau beim Pferd daher 6 bis 12 Monate länger.

zu dünn:


Bis zu einem BCS von 3 ist dein Pferd deutlich unterernährt, sodass sich kein Muskelaufbau zeigen wird. In diesem Fall muss das Pferd zuerst aufgefüttert werden und darf nur ganz leicht bewegt werden. Ab einem BCS von 4 macht ein Muskelaufbautraining Sinn. Pass aber auf, dass dein Pferd durch die zusätzliche Belastung im Training nicht dünner wird. Im Zweifel ist es besser, das Pferd nur leicht im Schritt und Trab zu bewegen und ein intensiveres Training für den Muskelaufbau mit viel Galopp erst zu starten, wenn es einen BCS von 5 erreicht hat. Durch das Auffüttern dauert der Muskelafubau beim Pferd - je nach Futterzustand - ebenfalls um ca. 6 - 12 Monate länger.

genau richtig:


Die perfekte Konstitution für ein Muskelaufbautraining ist ein BCS zwischen 5 und 6. Dies aber unter der Voraussetzung, dass dein Pferd im Training steht und es gewohnt ist, regelmäßig bewegt zu werden. In diesem Fall ist bei angepasstem Trainig und ausreichender Fütterung ein sichtbarer Muskelaufbau jedenfalls innerhalb von 3 Monaten möglich. Wenn dein Pferd aber nicht im Training steht bzw. regelmäßige intenisve Belastung nicht gewohnt ist, musst du jedenfalls ausreichend Zeit für die Gewöhnungsphase einplanen, weil ansonsten die Gesundheit leidet. Durch die Gewöhnungsphase dauert der Muskelaufbau beim Pferd in diesem Fall um ca.  3 bis 6 Monate länger.

​Je besser die jetzige muskuläre Situation deines Pferdes ist, desto einfacher wird es ihm fallen, schnell Muskeln aufzubauen. Wenn dein Pferd früher schon einmal richtig trainiert wurde und du dann wieder anfängst, dann profitiert dein Pferd vom Muscle Memory Effekt. Muskeln haben nämlich ein Gedächtnis und wachsen dann schneller wieder.

Wenn dein Pferd allerdings noch nie richtig trainiert wurde (und daher auch nie wirklich eine gute Grundmuskulatur aufgebaut hat), dauert der Muskelaufbau beim Pferd länger.

Welche Zuchtrichtung/Gene liegen vor?

Bei Pferden treten im allgemeinen unterschiedliche Muskelfasertypen auf und welche Muskelfasertypen überwiegen, ist genetisch vorgegeben. Es hängt daher von der Pferderasse und auch der Zuchtlinie ab, wie schnell ein Pferd (auch optisch gut sichtbare) Muskulatur aufbaut.  Ein Vollblüter wird immer anders und auch schwerer “dicke” Muskeln aufbauen, als kaltblütigere Pferde. Daumen mal Pi: Je mehr “Blut” (Vollblut/Arabisches Vollblut) desto länger dauert der Muskelaufbau beim Pferd.

Wie groß ist dein Pferd?

So simpel, aber oftmals wirklich unterschätzt: Ein großes Pferd hat schon allein aufgrund seiner größeren Körpermasse einen höheren Energiebedarf. Je weniger Futter ein großes Pferd bekommt, desto länger dauert der Muskelaubau beim Pferd.

Hengst, Wallach oder Stute?

Ebenso wie die Gene spielt auch das Geschlecht des Pferdes eine Rolle bei der Dauer des Muskelaufbaus. Ein wesentlicher Faktor beim Muskelaufbau ist nämlich das männliche Geschlechtshormon Testosteron.

Deshalb wird sich bei einem Hengst natürlich auch schneller ein Muskelaufbau zeigen, als vergleichsweise bei einer Stute.

Wie viel Testosteron bei einem Pferd individuell produziert wird, ist zudem (egal ob Stute, Wallach oder Hengst) genetisch veranlagt und fällt es daher manchen Pferden auch einfach leichter als anderen (schnell) Muskulatur aufzubauen. Je mehr Testosteron ein Pferd erzeugt, desto weniger lang dauert der Muskelaubau beim Pferd.

Allerdings muss in diesem Zusammenhang berücksichtigt werden, dass ein hoher Testosteronspiegel auch Auswirkungen auf die Psyche des Pferdes hat und zu mehr Adrenalinausschüttung führen kann. Eine übermäßige Adrenalinausschüttung wiederum wirkt sich negativ auf die Versorgung der Muskulatur mit wichtigen Nährstoffen aus, wodurch der Muskelaufbau langsamer vorangehen kann.

Wie alt ist dein Pferd?

Das Alter ist insbesondere aus zwei Gründen maßgeblich für die Dauer des Muskelaufbaus. Zum einen nimmt die für den Muskelaufbau notwendige Testosteronausschüttung im Alter ab. Zum anderen steigt mit dem Alter des Pferdes generell sein Eiweißbedarf und ist es gerade bei älteren Pferden teilweise schwierig über das normale Futter ausreichende Eiweißmengen ins Pferd zu bringen. Je inadequater deshalb die Eiweißversorgung des Pferdes ist, desto länger dauert der Muskelaubau beim Pferd.

Wie sind die Haltungsbedingungen deines Pferdes?


Bei reiner Boxenhaltung dauert der Muskelaufbau beim Pferd am längsten, weil sich das Pferd in seiner Freizeit nicht ausreichend bewegen kann.

Bei Box/Paddockboxenhaltung mit täglich mehrstündigem Weidegang/Auslauf auf Koppeln, die auch einmal bergauf und bergab gehen, wird der Muskelaufbau etwas schneller voran gehen.

Beim Offenstall hängt es sehr von der Gestaltung und dem Stallmanagement ab. Wenn es ein gut durchdachter Offenstall mit wirklich viel Fläche und verschiedenen Wegen ist und die Pferde dazu gezwungen werden, sich auch tatsächlich zu bewegen, kann der Offenstall langfristig den Muskelaufbau unterstützen. Umgekehrt kann ein schlecht geführter Offenstall den Muskelaufbau deutlich verzögern, wenn z.B. nicht ausreichend Ruhe- und Fressmöglichkeiten für dein Pferd zur Verfügung stehen.

Während der Umgewöhnungszeit von ca einem Jahr kommt es jedoch vor, dass die Pferde zunächst abnehmen. Erst nach diesem magischen Jahr fängt ein gut gemanagter Offenstall an, seine Wirkung zu zeigen. Die Umstellung in den Offenstall ist also KEINE kurzfristige Maßnahme, um den Muskelaufbau zu beschleunigen. Im Endeffekt dauert der Muskelaubau beim Pferd in Offenstallhaltung meist sogar länger.

Was fütterst du deinem Pferd?

Die Fütterung hat einen wesentlichen Einfluss auf die Geschwindigkeit des Muskelaufbaus. Wenn die Eiweißmenge in der Futterration zu gering ist, dauert es erheblich (mehrere Monate) länger um deinem Pferd eine gute Musklatur anzutrainieren.

Wie effektiv trainierst du?

Neben der Fütterung spielt die Art des Trainings DIE entscheidende Rolle für die Dauer des Muskelaufbaus. Mit dem falschen Training verzögert sich der Muskelaufbau mitunter um mehrere Jahre.  Sofern er in diesem Fall überhaupt eintritt. Durch ein falsches Training dauert der Muskelaubau beim Pferd daher umso länger.

>